Machbarkeit und Planung eines neuen intermodalen Hubs in Spanien

Entwurf und Kostenrechnung für Varianten eines Umschlagterminals im internationalen Transport

Ziel

Identifizierung der zukünftigen Nachfrage und der darauf ausgerichteten Funktionen eines neuen intermodalen Terminals in Spanien. Definition der Kapazität und der Kosten sowie des Zugangs für Bahnverkehr über Normalspur.

Land

Spanien

Zeitraum

May 2010 – January 2011

Fokus

Intermodal, grenzüberschreitend

Auf Basis einer detaillierten Mengen- und Anforderungsanalyse der internationalen Transportströme von Marokko/Spanien via Frankreich nach England und Zentraleuropa identifizierte Railistics die notwendigen Logistikfunktionen und Services an einem neuen KV-Standort. Die zu erwartenden Kosten des Umschlags wurden in Kostenrechnungen internationaler Transportketten integriert , um ihre wirtschaftliche Machbarkeit nachzuweisen. Ein Preissystem wurde vorgeschlagen.

Auf dieser Grundlage wurden Services definiert und die Qualität des Standortes mit anderen verglichen. Die komplexe betriebliche Einbindung des Standortes in Eisenbahnverkehre (Nutzung von Hochgeschwindigkeitsstrecken für Güterverkehre) wurde definiert und Optimierung vorgeschlagen.