Bahninfrastruktur - Zugangsbedingungen in Antwerpen

Aufzeigen unterschiedlicher Lösungswege und Strukturen zu Hafenbahnen und Eisenbahnaktivitäten im Bereich Containerverkehr

Ziel

Ziel der Hafengesellschaft ist die Sicherung und der Ausbau der Position als führender Containerhafen in Europa. Hierfür soll das Niveau der Performance analysiert und mit der anderer Häfen verglichen werden. Die Analyse basiert darauf, dass die operativen Prozesse innerhalb des Hafens für weiteres Wachstum wesentlich verbessert werden müssen, insbesondere, wenn der Modal Split für die Bahn erhöht werden soll. Hierfür wurde gemeinsam mit Railistics die Basis geschaffen.

Land

Niederlande

Zeitraum

Juli 2006 – Dezember 2006

Fokus

Benchmarking der großen Europäischen Containerhäfen

Wesentlicher Bestandteil der Arbeit war die Schaffung von vergleichbaren Case-Studies anderer Häfen und Hafenbahnen unter Berücksichtigung der jeweils verschiedenen Rahmenbedingungen. Für sechs ausgewählte europäische Containerhäfen wurden die Hafenbahnstrukturen, operative Prozesse, Infrastruktureigentum und -Management, die rechtlichen und wettbewerblichen Rahmenbedingungen sowie ökonomische Kennzahlen ermittelt. Effekte auf Qualität und Wirtschaftlichkeit für Betreiber wurden dargelegt, Handlungsempfehlungen ausgesprochen.

Spring auf den richtigen Zug!

Sprich mit uns auf der Jobmesse-Halle am Samstag, den 22. Februar 2020 von 10–16 Uhr.

Zur Messeseite »